Neues Domizil

ALTENSTADT - (hp). Der Verein Hand in Hand für schwerstkranke und krebskranke Kinder ist ab sofort in der Stammheimer Straße 2 in Altenstadt zu finden. Den Einzug in das neue Domizil feierten die Mitglieder zusammen mit Bekannten und Freunden mit einem Tag der offenen Tür. Es gab Livemusik, eine Tombola, und ein Clown mischte sich unter die Besucher, um diese zu unterhalten.  

„Wir sind aus allen Nähten geplatzt“, beschrieb Geschäftsführerin Hilu Knies die beengte Situation in der ehemaligen Unterkunft, die sich Hand in Hand mit der Oase (Offenes Altenstädter soziales Engagement) teilte. Jetzt hat der Verein wesentlich mehr Platz. „Ein Vorteil ist, dass alle Räume ebenerdig sind. Rollstuhlfahrer und Familien mit behinderten Kindern haben es nun leichter, zu uns zu kommen“, erklärte Knies. Zuvor war das Hand-in-Hand-Büro nur über eine steile Treppe zu erreichen. Auf der knapp 140 Quadratmeter großen Ladenfläche sind ein großzügiger Büro- und Besprechungsraum, eine kleine Küche und ein Lagerraum entstanden. Zusätzlich gibt es einen Verkaufsraum. Dort bietet Hand in Hand seine Vereins- und selbstgefertigten Handarbeitsartikel an. Die konnten bisher überwiegend nur bei Veranstaltungen verkauft werden. Neu ist das Angebot von Second-Hand-Kleidung für Kinder. Eine Spielecke für die jüngsten Besucher gibt es ebenfalls.

Das Geschäft wird zunächst dienstags und donnerstags von 12 bis 17 Uhr, freitags von 14 bis 19 Uhr und samstags von 11 bis 14 Uhr geöffnet. Rund um die Uhr ist der Verein unter der Telefonnummer 06047/986836 zu erreichen.

Der 2008 gegründete Verein hilft Familien mit krebskranken und schwerstkranken Kindern mit Sach- oder Geldspenden und gewährt Unterstützung bei Behördengängen. In Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, wie LaLeLu oder Bärenherz sowie dem psychosozialen Dienst der Uniklinik Frankfurt konnte man betroffenen Familien bereits helfen. Dr. Klaus Siedler und die Sozialarbeiterin Brunhild Schütze von der Frankfurter Uniklinik waren ebenso wie Heike Heil von LaLeLu zur Eröffnungsfeier gekommen. Sie hoben die Bedeutung der Arbeit des Vereins und seiner engagierten Mitglieder hervor. Die Gäste freuen sich mit dem Vorstand von Hand in Hand um Geschäftsführerin Hilu Knies (Dritte von links) über den Umzug in ein neues Domizil.

Kreisanzeiger vom 16.10.2015

 

Foto: Schinzel

   

Aktuelles

Kommersabend am 28. April 2018

Am 28. April 2018 feiert " Hand-in-Hand für schwerst- und krebskranke Kinder" das 10-jährige Bestehen mit einem Kommersabend.

 

© ALLROUNDER